Donaueschinger Musiktage 2019

SWR2 Musik

SWR2 Musik Zum Auftakt der Donaueschinger Mustiktage stellt SWR2 das Festivalprogramm vor. Das diesjährige Künstlerplakat der Donaueschinger Musiktage zeigt Bullochs "Song Activated Drawing Machine" bei der Arbeit. Angela Bulloch, 2019, Foto: Eberle&Eisfeld
Freitag, 19:05 Uhr auf SWR2
Zum Programm

Tagestipp

NDR Blue In Concert

Shop at radio-today.de Das tägliche Radiokonzert - heute mit Xavier Rudd (1/2) Der australische Sänger, Songwriter und Multi-Instrumentalist behandelt in seinen Songs viele soziale und gesellschaftliche Fragen, zum Beispiel Naturschutz und die Rechte von Aborigines. Die Nähe zu seinem Heimatkontinent hört man ebenfalls in seinem Sound: Auch das Didgeridoo kommt zum Einsatz. Seine Live-Qualitäten hat er auch beim Paleo Festival 2019 unter Beweis gestellt: Wir haben für Sie den Mitschnitt des Konzerts.
Heute 20:05 Uhr auf NDR Blue


Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Panorama

Shop at radio-today.de BBC Philharmonic Leitung: Ben Gernon Solist: Leonard Elschenbroich, Violoncello Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie D-Dur, KV 385 - "Haffner"; Camille Saint-Saëns: Violoncellokonzert Nr. 1 a-Moll; Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 4 B-Dur Aufnahme vom 14. Dezember 2018 in der Victoria Hall, Stoke-on-Trent Anschließend ab ca. 15.25 Uhr: Ferruccio Busoni: Sonate e-Moll, op. 36 a (Frank Peter Zimmermann, Violine; Enrico Pace, Klavier)
Heute 14:05 Uhr auf BR-Klassik


Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Freispiel

Schubladen Ein Generationenporträt Von She She Pop Mit: Annett Gröschner, Alexandra Lachmann, Peggy Mädler, Johanna Freiburg, Ilia Papatheodorou, Nina Tecklenburg Ton: Max Knoth, Andreas Narr Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013 Länge: 54"31 (Wdh. v. 14.10.2013) Sechs Frauen, drei im Osten, drei im Westen Deutschlands aufgewachsen, öffnen ihre Schubladen. Durch das Offenlegen von Briefen, Tagebüchern, Fotos und Klängen wollen sie sich besser kennenlernen. Sechs Frauen öffnen ihre Schubladen. Drei von ihnen sind in der BRD aufgewachsen, drei in der DDR. Über 20 Jahre nach der Wende nehmen sie sich vor, sich anzunähern. Dazu greifen sie auf autobiografisches Material zurück: Briefe, Tagebücher, das innere Bilderarchiv einer jeden und Musik. She She Pop und ihre Ost-Kolleginnen bekennen sich zur Vielstimmigkeit, zur kollektiven Erzählung. Die Lücken, Ungenauigkeiten und fehlenden Verbindungen gehören mit zum System. Wer waren wir? Wer sind wir? Warum sind wir so geworden? She She Pop sind ein Berliner Performance-Kollektiv, 1998 von Absolventinnen des Gießener Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft gegründet. Aktuelle Mitglieder: Sebastian Bark, Johanna Freiburg, Fanni Halmburger, Lisa Lucassen, Mieke Matzke, Ilia Papatheodorou, Berit Stumpf und Elke Weber. Auszeichnungen (Auswahl): 2010 Friedrich-Luft-Preis, Hörspielpreis der Kriegsblinden für "Testament" 2012, George Tabori Preis des Fonds Darstellende Künste e.V. 2015, zuletzt Theaterpreis Berlin der Stiftung Preußische Seehandlung 2019. She She Pop war mit dem neuen Theaterstück "Oratorium - Kollektive Andacht zu einem wohlbehüteten Geheimnis" eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2019 und wurde ausgezeichnet mit dem Berliner Theaterpreis der Stiftung Preußische Seehandlung. Schubladen
Heute 22:03 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur


Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

radioWissen am Nachmittag

Shop at radio-today.de Holz Die Mär von der sauberen Energie Umweltkriminalität Milliardengeschäfte mit Wilderei und Raubbau Das Kalenderblatt 17.10.1956 Der 13-jährige Bobby Fischer besiegt Meister im Schach Von Christiane Neukirch Holz - Die Mär von der sauberen Energie Autorin: Daniela Remus / Regie: Holz ist als Energielieferant seit einigen Jahren heiß begehrt. Nicht nur weil es in der kalten Jahreszeit so gemütlich knistert und wärmt, sondern vor allem, weil das Image vom Holz so ausgesprochen positiv ist: Klimafreundlich und erneuerbar soll diese Ressource sein. Aber stimmt das überhaupt? Wächst so viel Wald nach, wie dafür benötigt wird? Schon jetzt gibt es einzelne Berichte, dass die Pellets für Öfen und Kamine nicht nur aus Restholz der Sägewerke hergestellt werden, sondern auch aus Baumkronen. Im Durchschnitt ist der deutsche Wald erst 77 Jahre alt, ein vergleichsweise junges Alter, bei dem die Vorräte begrenzt sind, wie die Forstwissenschaftler sagen. Besondere Sorge aber bereitet ihnen die großflächige Abholzung der osteuropäischen Wälder, die auch für die hiesige Holzwirtschaft genutzt werden. Wie kann eine nachhaltige Holzwirtschaft garantiert werden und ist Holz tatsächlich die grüne Energiealternative? Umweltkriminalität - Milliardengeschäfte mit Wilderei und Raubbau Autorin: Renate Ell / Regie: Christiane Klenz Mit dem Schmuggel von Elfenbein, Tropenholz, Edelmetallen, Fisch, Abfällen, Chemikalien können internationale Banden heute leichter Geld verdienen als mit Waffen oder Drogen. Auf bis zu 258 Milliarden Dollar schätzt Interpol den Wert ihrer Beute - damit rangiert die Umweltkriminalität vor dem Schmuggel von Kleinwaffen. Doch in den betroffenen Ländern ist die Polizei schlecht ausgestattet, und weltweit stehen eher Waffen und Drogen im Fokus der Behörden als Reptilien oder Holz. Die Kontrollen sind unzulänglich, die Strafen kaum abschreckend. Auch weil die Folgen nicht immer sofort zutage treten. Illegales Abholzen oder Minen-Abwässer können Ökosysteme langfristig schädigen oder sogar zerstören, Wilderei kann Arten an den Rand des Aussterbens bringen, und der Schmuggel von ozonschädigenden FCKW hat sogar globale Folgen. Weltweit tragen Wissenschaftler dazu bei, diese Folgen publik zu machen. Oder sie entwickeln Methoden, um Tropenholz sogar noch in Papier zu identifizieren - weil ein Großteil inzwischen auf diesem Weg in die EU geschmuggelt wird. Doch solange Polizei und Justiz dem Milliardengeschäft kaum etwas entgegensetzen, werden Wilderei und Schmuggel weitergehen. Moderation: Birgit Magiera Redaktion: Matthias Eggert
Heute 15:05 Uhr auf Bayern 2


Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
thejazzofwiesbaden: In The Mix (4) Spreeradio 105,5: 105,5 Spreeradio am Abend Antenne Bayern: Die jungen Wilden WDR5: Scala - Aktuelles aus der Kultur Deutschlandfunk: JazzFacts Radio Paloma: Ab in den Feierabend BR-Klassik: Thema Musik Live Bayern 3: Matuschke - der etwas andere Abend Deutschlandfunk Kultur: Konzert WDR4: WDR 4 Soundtrack Antenne Düsseldorf: Bürgerfunk Bremen Eins: Der Abend Eins Live: 1LIVE Plan B Ostseewelle: Spätschicht

Neuester Podcast

Das Forum: Investieren statt sparen

In der deutschen Infrastruktur gibt es einen riesigen Investitionsstau. Die Bundesregierung will aber keine neuen Schulden machen. Viele Ökonomen halten das für falsch.
NDR Info


Hören

Neuester Hörspiel-Download

Ich werde nicht hassen - Ein Leben im Kampf für Versöhnung

Bild: picture alliance / ASSOCIATED PR/ Ben Curtis Teil 1 -Drama- Izzeldin Abuelaish wächst im Flüchtlingslager in Gaza auf. Als Palästinenser weiß er, was es bedeutet, seine Heimat zu verlieren. Doch früh sucht er etwas anderes als Rache: Er möchte Arzt werden, um anderen zu helfen. // Von Izzeldin Abuelaish / Regie: Claudia Johanna Leist / WDR 2019 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: picture alliance / ASSOCIATED PR/ Ben Curtis)
WDR


Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Deutschland am Nachmittag

Donnerstag 14:00 Uhr auf Radio Paloma
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Zeugnis ablegen (1/6)

Deutschlandfunk Kultur
Hören