Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

Das ARD-Nachtkonzert (III)

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Carl Friedrich Abel: Symphonie Es-Dur, op. 17, Nr. 1 (The Hanover Band: Anthony Halstead); Édouard Lalo: Fantaisie-ballet (Vladyslava Luchenko, Violine; Orchestre Philharmonique Royal de Liège: Jean-Jacques Kantorow); Camille Saint-Saëns: Introduktion und Rondo capriccioso, op. 28 (Sergej Nakarjakow, Trompete; Philharmonia Orchestra: Vladimir Ashkenazy); Georg Philipp Telemann: Concerto polonois B-Dur (Musica Antiqua Köln: Reinhard Goebel); Ferdinand Ries: Klavierkonzert cis-Moll, Rondo, op. 55 (Christopher Hinterhuber, Klavier; Gävle Symphony Orchestra: Uwe Grodd); Fahmi Alqhai: Diferencias sobre "Guárdame las vacas" (Accademia del Piacere: Fahmi Alqhai)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
Allegro

Musik und Kultur erleben Mit Antonia Goldhammer 6.15 Kulturszene 6.40 Allegretto - Kulturnews 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.15 Kulturszene 7.40 Was heute geschah - der Musikkalender 17.06.1967: Der Komponist Isang Yun wird aus Westberlin nach Südkorea entführt Wiederholung um 13.30 und 16.40 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 8.15 Kulturszene 8.45 Kulturszene Freitag: 8.45 Zugabe Ausgewählte Beiträge

08.57 Uhr
Werbung

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Philharmonie

Adolphe Adam: "Giselle", Pas de deux der Bauern (Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire: Jean Martinon); Gaetano Donizetti: Streichquartett Nr. 15 F-Dur (Mitja Quartet); Léo Delibes: "Sylvia", Ballettsuite (Philadelphia Orchestra: Eugene Ormandy); Friedrich Kuhlau: Sonatine C-Dur, op. 20, Nr. 1 (Jens Lühr, Klavier) 10.00 Nachrichten, Wetter Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Antonín Dvorák: Serenade d-Moll, op. 44 (Rafael Kubelík); Sergej Rachmaninow: Romanze und Scherzo (Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks: Radoslaw Szulc); Joaquín Turina: "Danzas fantásticas", op. 22 (Kirill Petrenko); Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1 D-Dur - "Der Titan" (Yannick Nézet-Séguin)

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
Mittagsmusik

Mit Ele Martens Das Schweizer Oktett lässt die Eidgenossen hochleben - Percy Grainger schreibt Musik zum Spazierengehen - Stan Getz schaut in Schweden vorbei - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter 13.30 Was heute geschah - der Musikkalender 17.06.1967: Der Komponist Isang Yun wird aus Westberlin nach Südkorea entführt Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
Panorama

Les Talens Lyriques Cembalo und Leitung: Christophe Rousset Solistin: Gilone Gaubert-Jacques, Violine Antonio Vivaldi: Violinkonzert E-Dur, R 269 - "La primavera"; Violinkonzert g-Moll, R 315 - "L'estate"; Johann Sebastian Bach: Klavierkonzert A-Dur, BWV 1055; Antonio Vivaldi: Violinkonzert F-Dur, R 293 - "L'autunno"; Violinkonzert f-Moll, R 297 - "L'inverno" Aufnahme vom 19. Juli 2020 in der Abbaye aux Dames, Saintes Anschließend ab ca. 15.05 Uhr: Peter Tschaikowsky: Klaviertrio a-Moll, op. 50 - "A la mémoire d'un grand artiste" (Boulanger Trio)

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
Leporello

Musik und Kultur erleben Mit Christian Schuler 16.15 Kulturszene 16.40 Was heute geschah - der Musikkalender 17.06.1967: Der Komponist Isang Yun wird aus Westberlin nach Südkorea entführt 17.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 17.15 Kulturszene 17.40 Kulturszene Ausgewählte Beiträge

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
Klassik-Stars

Große Musiker, große Werke - Nareh Arghamanyan, Klavier Johann Sebastian Bach: Partita a-Moll, BWV 827; Aram Chatschaturjan: Klavierkonzert Des-Dur (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Alain Altinoglu)

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
KlassikPlus

Opera Rara - ein Label aus Leidenschaft Von Alexandra-Maria Dielitz Opera Rara - ein Label aus Leidenschaft Sie wollen mehr als "Tosca", "Traviata" und "Tannhäuser"? Dann müssen sie diese Marke kennen: Opera Rara wurde 1970 von Patric Schmid und Don White, zwei amerikanischen Belcanto-Freaks, in London gegründet. Sie hatten sich zum Ziel gesetzt, vergessene Werke des Musiktheaters zu rehabilitieren, durchstöberten Archive und Bibliotheken, erstellten brauchbare Editionen ihrer Fundstücke, organisierten Aufführungen mit erstklassigen Orchestern und Solisten und brachten 1977 mit Donizettis "Ugo, conte di Parigi" die erste Schallplattenaufnahme auf den Markt. Vornehmlich als Werbeaktion für die Live-Events, so dass das mittlerweile vielfach preisgekrönte Label mehr oder weniger als Nebenprodukt des Gesamtkonzepts entstand. Woher wollen wir eigentlich wissen, dass es nur die besten Werke bis ins heutige Repertoire geschafft haben? Sind Opern von Mercadante, Pacini und Paer wirklich schlechter als die von Rossini und Bellini? Und warum sind uns von Donizettis 71 Opern nur etwa vier geläufig? Solche Fragen lassen sich nur durch den Vergleich beantworten und den ermöglicht die famose, durch Spenden finanzierte Opera Rara-Gesellschaft seit mittlerweile 50 Jahren. Alexandra Maria Dielitz hat sich mit dem künstlerischen Leiter Carlo Rizzi unterhalten.

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
Kammerkonzert

Franz Schubert: "Die schöne Müllerin", D 795 (Daniel Behle, Tenor; Sveinung Bjelland, Klavier); Streichquintett C-Dur, D 956 (Eckart Runge, Violoncello; Quartetto di Cremona)

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Horizonte

Zum 100. Geburtstag der israelischen Komponistin Chaya Arbel Chaya Arbel: "Drama" (Günter Voit, Klarinette; Siegmund von Hausegger, Violoncello; Gabriel Rosenberg, Klavier); "Das Tagebuch der Anne Frank" (Veronika Farkas, Mezzosopran; Minguet Quartett); Leon Schidlowsky: "Amerindia" (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Juan Pablo Izquierdo); Chaya Arbel: "Roots" (Trio dell'Arte); "Remembrance" (Markus Bellheim, Klavier) Die heutige "Horizonte"-Sendung ist der 2006 verstorbenen israelischen Komponistin Chaya Arbel gewidmet. Am 18. Juni 1921, also fast auf den Tag vor 100 Jahren, ist sie in Nürnberg auf den Namen Gerda Schloss zur Welt gekommen. Nachdem sie in Nürnberg noch begonnen hatte, Klavier zu studieren, emigrierte ihre Familie 1936 nach Palästina. Dort half Chaya Arbel bei der Einrichtung eines Kibbuz und arbeitete viele Jahre in der Landwirtschaft. Erst in den 1960er Jahren kehrte sie zur Musik zurück und schrieb Werke, die heutzutage leider fast vergessen sind, darunter Kammermusik, Symphonisches und Solowerke für "ihr" Instrument, das Klavier. In Deutschland wurde Chaya Arbel vor allem mit der Vertonung von Fragmenten aus dem "Tagebuch der Anne Frank" bekannt, das bereits Ende der 1980er bzw. Anfang der 1990er entstand, aber erst 2003 in Würzburg bei einem Konzert des BR aus der Taufe gehoben wurde.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Jazztime

All that Jazz Weltreisen einer Klarinette - Zum 100. Geburtstag von Tony Scott Moderation und Auswahl: Marcus A. Woelfle

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Präsentiert von BR-KLASSIK Bernhard Henrik Crusell: Klarinettenkonzert Nr. 2 f-Moll (Jürgen Musser, Klarinette; Münchner Rundfunkorchester: Georg Schmöhe); Johannes Brahms: Scherzo c-Moll, WoO posth. 2 (Nikolai Znaider, Violine; Daniel Gortler, Klavier); Felix Mendelssohn Bartholdy: Te Deum D-Dur (Matthias Eisenberg, Orgel; Chor des Bayerischen Rundfunks: Michael Gläser); Ignaz Joseph Pleyel: Sinfonia concertante Nr. 5 F-Dur (Les Vents Français; Münchener Kammerorchester: Daniel Giglberger); Dmitrij Schostakowitsch: Violoncellokonzert Nr. 1 Es-Dur (Heinrich Schiff, Violoncello; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Maxim Schostakowitsch)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Frederick Delius: Klavierkonzert c-Moll (Piers Lane, Klavier; Ulster Orchestra: David Lloyd-Jones); Johannes Brahms: Klaviertrio H-Dur, op. 8 (Trio Wanderer): Johan Halvorsen: Violinkonzert, op. 28 (Henning Kraggerud, Violine; Sinfonieorchester Malmö: Bjarte Engeset); Nikolaj Tscherepnin: Sechs Stücke (Deutsches Horn Ensemble); George Enescu: Rumänische Rhapsodie A-Dur, op. 11, Nr. 1 (Orchestre symphonique de Montréal: Charles Dutoit)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Jean Sibelius: "Karelia-Suite", op. 11 (Helsinki Philharmonic Orchestra: Leif Segerstam); Johannes Brahms: Zwei Motetten, op. 74 (The Schütz Choir of London: Roger Norrington); Georg Friedrich Händel: "Feuerwerksmusik", HWV 351 (Academy of Ancient Music: Christopher Hogwood)